Freitagskreuztracht

eden Freitag ist von 20 bis 21 Uhr Kreuztracht um die Kirche, der sich alle Pilger anschließen können. Dabei wird in den Anliegen der Wallfahrer und der ganzen Kirche der Rosenkranz gebetet, danach auch die Lauretanische Litanei. Der Vorbeter Hans-Georg Barlage aus Herzlake nimmt bei der Freitagskreuztracht gerne besondere Anliegen an, die beim fürbittenden Gebet erwähnt werden.  Man kann ihm auch einen kleinen Zettel mit den Anliegen aufschreiben; ferner ist eine telefonische Nachricht unter Tel. 0 59 62 – 18 08 (Praxis Barlage) möglich. An den Herz-Jesu-Freitagen ist während der Kreuztracht in der Kirche Eucharistische Anbetung. An den übrigen Freitagen wird eine Reliquie des Hl. Kreuzes zur Verehrung ausgestellt. Den Abschluss der wöchentlichen Freitags-Kreuztracht bildet um 21 Uhr eine kurze Andacht in der Kirche, bei der vom Priester oder Diakon der Segen gegeben wird.

Grosse Bittprozession mit dem Lager Kreuz

Wallfahrt Lage/Rieste

Ein besonderes Ereignis für die Pfarrgemeinde ist jedes Jahr die Kreuztracht zum Ursprungs- ort des Lager Kreuzes, dem etwa zwei Kilometer von Lage entfernt liegenden Kreuzberg. Diese Kreuztracht wird schon im Jahre 1490 als althergebracht bezeugt. Durch sie soll der Dank und die Erinnerung an dieses kostbare Gnadengeschenk Gottes lebendig gehalten werden. Als Termin war ursprünglich der 14. September, das Fest “Kreuzerhöhung”, festgesetzt. Seit vielen Jahrzehnten ist die Kreuztracht zum Kreuzberg mit der Bittprozession verbunden. Sie findet am Montag vor Christi Himmelfahrt abends um 19 Uhr statt.

Osnabrücker Diözesanwallfahrt „Mit Kranken und für Kranke“

Bischof auf Wallfahrt
Unser Bischof bei der Wallfahrt

Von Anfang an ist das Fest Kreuzerhöhung am 14. September einer der großen Wallfahrtstage auf Lage. Seit 1995 laden das Bistum Osnabrück und die Pfarrgemeinde alljährlich an diesem Tag (bzw. dem Sonntag danach) zur Diözesanwallfahrt “Mit Kranken und für Kranke” ein. Der Bischof von Osnabrück oder sein Weihbischof feiert auf dem Kirchplatz die heilige Messe, bei der vom Bischof, Priestern und Diakonen der persönliche Krankensegen gespendet wird.

 

Gebet beim Krankensegen

Der Herr segne und behüte dich.

Der Herr lasse sein Angesicht über dir leuchten und sei dir gnädig.

Der Herr wende dir sein Antlitz zu und schenke dir seinen Frieden.

Wallfahrergruppen

Während der Fastenzeit und im Monat September, aber auch zu anderen Zeiten  kommen Wallfahrergruppen vor allem aus den Kirchengemeinden des Osnabrücker  Landes und des Emslandes sowie des Oldenburger Münsterlandes. Sie feiern mit  ihren Pfarrgeistlichen die heilige Messe oder eine Andacht in der Kirche. Dann  tragen sie das Lager Kreuz betend um die Kirche. Manche versammeln sich auch in der Kreuzkapelle zum Gebet vor dem Lager Kreuz. Alle Gruppen, die einen  Gottesdienst in der Kirche feiern möchten, melden sich bitte im Pfarrbüro an. (Tel. 05464-91080).

 

Hilfe bei der Kreuztracht

Zur Hilfe bei der Kreuztracht auswärtiger Pilgergruppen stehen auf Wunsch auch die Mitglieder der im Jahre 2006 gegründeten “Bruderschaft der Lager Kanoniere St. Johannes der Täufer e.V.” zur Verfügung. In den vergangenen Jahren haben sie  schon mehrmals das 134 Kilogramm schwere Lager Kreuz getragen, wenn sie von  auswärtigen Frauen- oder Seniorengruppen darum gebeten wurden. Für diesen Fall  wird um frühzeitige Anmeldung beim Pastor gebeten.

 

Arbeitsgemeinschaft der Wallfahrtsorte im Nordwestdeutschen Raum

Unser Kreuzwallfahrtsort Lage ist seit 1989 auch Mitglied der “Arbeitsgemeinschaft der Wallfahrtsorte im nordwestdeutschen Raum”. Diese Arbeitsgemeinschaft wurde 1974 für die größeren Wallfahrtsorte im Bistum Münster gegründet. Später schlossen sich auch andere Wallfahrtsorte aus dem gesamten nordwestdeutschen Raum an. Im Bistum Osnabrück gehören außer Lage noch Rulle und Wietmarschen dazu. Die Wallfahrtsrektoren treffen sich zweimal im Jahre zum Erfahrungs- austausch und zur Planung des jährlich wechselnden Wallfahrtsmottos. Im Jahr 2013 – dem Jahr des Glaubens – heißt das Leitwort: „Als Glaubende gehen wir unseren Weg“ (2. Korintherbrief 5,7) Passende Lesungen und Fürbitten finden sich unter http://www.wallfahrtsorte-online.de/.

Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft ist Dr. Hans-Werner Dierkes, Pfarrer an Liebfrauen Überwasser in Münster. Er ist für die Wallfahrtsseelsorge im Bischöflichen Generalvikariat Münster zuständig. Sitz der Arbeitsgemeinschaft ist in Münster, Rosenstr. 17.

 

“Alle, welche sich in Bedrängnis befinden, sollen hier Gnade finden.”

Viele tausend Besucher  kommen alljährlich zum Lager Kreuz. Sie zeigen, dass dieses alte Bildnis des  gekreuzigten Erlösers auch die Menschen unserer Tage ansprechen kann. Zahlreiche  Pilger vertrauen ihre Anliegen dem Fürbittenbuch in der Kreuzkapelle an. Das  Ewige Licht über diesem Buch brennt Tag und Nacht und erinnert an die  vielfältigen Nöte der Menschen unserer Zeit. So gilt noch heute die Verheißung an die Johanniterbrüder Johannes und Rudolf, die im 14. Jahrhundert das Lager Kreuz schnitzten: “Dieses Kreuz soll in der Kirche auf Lage aufgestellt  werden. Alle, welche sich in Bedrängnis befinden, sollen hier Gnade finden.”